01.02.2012

Veranstaltungen im Februar und März

Träume, Einkehr, Herzensgebet und Fasten - eine Auswahl aus dem Kirchberger Seminarangebot im Februar und März.

Träume, Einkehr, Herzensgebet und FastenKloster Kirchberg im Februar und März

"Mir hat geträumt", so der Titel einer Tagung vom 17. bis 19. Februar, die sich an Anfänger in der Bearbeitung von Träumen wendet.

Träume sind hilfreiche Botschaften unserer Seele. Sie bringen uns in Berührung mit einer anderen Dimension unserer Wirklichkeit. Nach einer orientierenden Einführung werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Träume, die Sie mitgebracht haben, in der Gruppe bearbeiten.„Die Inhalte der Träume werden verständlicher“, so die Tagungsleiter Martin Buddeberg und Karin R. Schmidt, „wenn wir ihren Sinn bedenken und ihre Bedeutungsvielfalt erkennen. Meditative Übungen sollen helfen, uns füreinander und für die Sprache der Träume zu öffnen.“ Ergänzend dazu wird die Arbeit mit Klangschalen Spannungen lösen, dadurch werden neue Erfahrungen im Körper möglich. Außerdem stehen die Tagungsleiter für Einzelgespräche zur Verfügung.

Nähere Informationen erhalten Sie unter Telefon: 07454-8830 oder unter belegung@klosterkirchberg.de.
Berneuchener Haus Kloster Kirchberg
72172 Sulz am Neckar, www.klosterkirchberg.de

„Mir hat geträumt“ - Traumbearbeitung
17. – 19. Februar 2012 
Berneuchener Haus Kloster Kirchberg, Sulz/Neckar
Leitung: Martin Buddeberg, Karin R. Schmidt
Tagungsbeitrag: 95 Euro (zzgl. Übernachtung und Verpflegung)


Anderen zu begegnen und zuzuhören, in Stunden der Stille vielleicht einen der roten Fäden im Teppich des eigenen Lebens zu entdecken und Übungen für eine Spiritualität im Alltag kennen zu lernen, dazu laden die Tage der Einkehr und Besinnung vom 20. bis 24. Februar ein. Auf dem Weg begleiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Szenen aus dem Leben Jesu. Durch die Praxis des meditativen Gebetes hindurch verbinden sie sich vielleicht neu mit der eigenen Wirklichkeit. Wer mag, findet auch Möglichkeit zum Einzelgespräch mit der Kursleiterin Dr. Anette Niethammer, Dozentin für Taji, Qi Gong und Meditation sowie promovierte Kunsthistorikerin. Schweigezeiten und meditative Leib- und Wahrnehmungsübungen - Qi Gong mit Symbolerleben, Gebärdengebet - sollen zur inneren Sammlung verhelfen.

Nähere Informationen erhalten Sie unter Telefon: 07454-8830 oder unter belegung@klosterkirchberg.de sowie unter www.gobalanced.de.
Berneuchener Haus Kloster Kirchberg
72172 Sulz am Neckar, www.klosterkirchberg.de

Tage der Einkehr und Besinnung
20. – 24. Februar 2011
Berneuchener Haus Kloster Kirchberg, Sulz/Neckar
Leitung: Dr. Anette Niethammer
Tagungsbeitrag: 90 Euro (zzgl.  Übernachtung und Verpflegung)


Viele Menschen sind auf der Suche nach mehr Verbundenheit mit ihrem Glauben und dem tragenden Grund unseres Lebens, Gott. Die Übung des Herzensgebetes ist eine Form der Meditation, die hilft, Gott im eigenen Leben zu erspüren. Die Stille ist dabei Mittelpunkt der meditativen Übung. Die Seminarreihe „Schweige und höre…“ bietet an sechs Dienstagabenden, vom 28. Februar bis 3. April eine Einführung und Anwendung des Herzensgebetes.Das Herzensgebet in seiner heutigen Form ist aus dem ältesten Gebet der Christenheit, dem sog. Jesusgebet, hervorgegangen. In der Übung des Herzensgebetes wird ein Wort oder ein Satz mantrisch, also  immerfort wiederholt. Dabei kann sich auf Dauer ein ganz neuer Raum in unserem Herzen erschließen, wo wir mit Gott in Berührung kommen. Die sechs Meditationsabende während der Fastenzeit laden dazu ein, sich dem Geschehen von Ostern zu öffnen. Das Programm der Tagungsleiterinnen, Pfarrerin Friederike Schmalfuß und Kontemplationsbegleiterin Elke Fuggis sieht neben einer Ankommensrunde mit Austausch über das Erfahrene und aufgekommene Fragen, eine Einführung in die Stille sowie das Sitzen in der Stille und die Übung des Herzensgebetes, weitere Elemente sind Leibübungen und meditatives Gehen.

Nähere Informationen erhalten Sie unter Telefon: 07454-8830 oder unter belegung@klosterkirchberg.de.
Berneuchener Haus Kloster Kirchberg
72172 Sulz am Neckar, www.klosterkirchberg.de

Einführung und Anwendung des Herzensgebets
28. Februar bis 3. April (6 Abende)
Berneuchener Haus Kloster Kirchberg, Sulz/Neckar
Leitung: Friederike Schmalfuß, Elke Fuggis
Tagungsbeitrag: 30 Euro


Unter dem Motto „Der Gute Hirte“ findet vom 23. März bis 1. April ein Fastenseminar im Kloster Kirchberg statt.

Es gibt viele Hirten in aller Welt, unter ihnen auch sehr viele gute, aber nur den einen "Guten Hirten". In dieser Fastenwoche wird er in "Hirtentexten" der Heiligen Schrift zu Wort kommen und die teilnehmerinnen und Teilnehmer wollen das Gespräch miteinander und mit IHM suchen.
Gefastet wird unter ärztlicher Anleitung nach Buchinger - Wasser, Tee, Gemüsebrühe und Säfte. Die Tagungsleitung haben Birgid Weller und Dr. Gotthard Hiecke. Das auf zehn Tage verkürzte Fasten ermöglicht auch jenen zu fasten, die sich nicht viele freie Tage leisten können. Nach dem Fastenbrechen besteht die Möglichkeit, mit der Ärztin noch zwei Aufbautage anzuschließen.

Nähere Informationen erhalten Sie unter Telefon: 07454-8830 oder unter belegung@klosterkirchberg.de.
Berneuchener Haus Kloster Kirchberg
72172 Sulz am Neckar, www.klosterkirchberg.de

Der Gute Hirte – Fasten im Kloster 
23.  bis 1. April 
Berneuchener Haus Kloster Kirchberg, Sulz/Neckar
Leitung: Birgid Weller, Dr. Gotthard Hiecke
Tagungsbeitrag: 110 Euro