04.05.2015

Orgel-Koryphäe auf dem Kirchberg

Prof. Dr. Irmtraud Tarr

Am Donnerstag, 14. Mai (Christi Himmelfahrt) findet um 16.00 Uhr im Berneuchener Haus Kloster Kirchberg in Sulz am Neckar ein Orgelkonzert mit Prof. Dr. Irmtraud Tarr statt.

Sie konzertiert in der barocken Johanniskirche auf der historischen Orgel, die  vermutlich um 1725 gebaut wurde und mit ihrem farbenreichen Klang ein Kleinod des Orgelbaus darstellt. Auf dem Programm stehen barocke Kompositionen aus Spanien, Italien und Deutschland, darunter Werke von Johann Sebastian Bach.  

Irmtraud Tarr, geboren in Lörrach, ist eine international anerkannte Konzertorganistin, Psychotherapeutin und Autorin und hat zahlreiche Aufnahmen für Tonträger, Funk und Fernsehen gemacht. CDs, meist auf historischen Orgeln, hat sie in Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, Deutschland und Lettland gemacht. Allein die ARD hat vier einstündige TV-Sendungen über sie produziert, die regelmäßig wiederholt werden.
Unter ihren mehrfachen Auszeichnungen und Preisen sind die Verdienstmedaille in Silber der Stadt Rheinfelden für kulturelle Verdienste (2003), sowie weitere aus Bayern und Tschechien. Ihre wissenschaftliche Tätigkeit umfasst die Promotion zum Dr. phil. (Universität Hamburg 1987) sowie Habilitation. Sie ist Autorin von inzwischen 32 Büchern, die in viele Sprachen übersetzt wurden, darunter sind zahlreiche sind Bestseller.
Seit dem 1. Oktober 2014 ist Irmtraud Tarr Universitäts-Professorin für Performance Science an der Universität Mozarteum in Salzburg.