11.05.2015

Lichte, Energien, Hymnen - Gemälde von Dietrich Stalmann

„Lodernde Farbigkeit ist meine Botschaft“, das sagt der Künstler Dietrich Stalmann über seine Werke.
Zu sehen sind einige seiner Gemälde vom 15. Mai bis zum 15. Juli 2015 in der kleinen Ausstellung „Lichte, Energien, Hymnen“ im Erdgeschoss des Konventgebäudes vom Berneuchener Haus Kloster Kirchberg in Sulz.
Initiiert wurde die Ausstellung vom Michaelsbruder und Kasseler Dekan Jürgen Renner, in Kassel gestaltete Dietrich Stalmann mehrere Gemälde für die Friedenskirche und im benachbarten Stadtteilzentrum wurde die Präsentation auch im Frühjahr gezeigt.
Dietrich Stalmann widmet sich in seinen Werken oft religiös-kirchlichen Motiven und in vielen Gemälden folgen die Farben der traditionellen Symbolik der Ikonenmalerei. Dabei steht Weiß – als die Farbe, die dem Morgenlicht vorangeht – für die Ankündigung des Lebens, die Geburt. Blau hingegen symbolisiert Glaube, Treue und Erlösung. Rot vertritt als die Farbe des Menschen die Liebe und das Leid.

Die Vernissage zur Ausstellung findet am Samstag, 16. Mai um 14 Uhr im Erdgeschoss des Kirchberger Konventgebäudes statt. Dietrich Stalmann und Jürgen Renner werden anwesend sein.