29.08.2016

Gemeinsam Denkmale erhalten - Tag des offenen Denkmals im Berneuchener Haus Kloster Kirchberg

Auch in diesem Jahr ist das Berneuchener Haus Kloster Kirchberg wieder beim bundesweiten Tag des offenen Denkmals dabei. In diesem Jahr findet er am 11. September statt und steht unter dem Motto: "Gemeinsam Denkmale erhalten".

Das Berneuchener Haus Kloster Kirchberg blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. 1237 gegründet, wurde das Dominikanerinnenkloster 1806 säkularisiert. Seitdem im Besitz des Landes (Baden-) Württemberg wird es seit 1958 von den Berneuchener Gemeinschaften als Tagungs- und Einkehrhaus genutzt.
Das denkmalgeschützte Ensemble liegt idyllisch auf einer bewaldeten Anhöhe zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb. Fernab vom Durchgangsverkehr gleicht die Anlage mit ihren Giebeln, Dächern und der alten Wehrmauer von weitem einem mittelalterlichen Städtchen.

Unser Tagesprogramm am 11. September:

9 Uhr Evangelische Messe, 12 Uhr Mittagsgebet, 13 Uhr Klosterführung, 14 Uhr Vortrag "Gemeinsam Denkmale erhalten"(mit Dr. Katharina Herrmann und Dr. Christine Schneider, Landesamt für Denkmalpflege), 15 Uhr Klosterführung, 16 Uhr Konzert auf der historischen Barockorgel in der Johanniskirche (Der Klang des Kleinods mit Sebastian Neumann, Stuttgart), 18 Uhr Vesper.
Der Klosterladen ist von 10.30 bis 11.45 Uhr und von 13 bis 17.30 Uhr geöffnet, die Schenke von 10.30 bis 17.30 Uhr, außerdem bewirten wir die Gäste in der Ackerbauschule mit Kirchberger Fastensuppe.
Außerdem ist die Stadt Sulz mit einem Infostand vertreten; ein weiteres historischeres Sulzer Gebäude, das am Tag des offenen Denkmals zugänglich ist, ist die Alte Schule in der Bergstraße 37.

Berneuchener Haus Kloster Kirchberg
72172 Sulz am Neckar
Tel: 07454-8830
Fax: 07454-883-250
E-Mail: empfang@klosterkirchberg.de
www.klosterkirchberg.de