14.08.2017

Der Klang des Kleinods: Orgelkonzert zum Tag des offenen Denkmals

Am Tag des offenen Denkmals am 10. September um 16 Uhr wird die Macht und Pracht des Barocks auch akustisch erfahrbar, denn Markus Uhl aus Heidelberg wird die historische Kirchberger Orgel zum Erklingen bringen. Neben Werken von Frescobaldi, Froberger, Kerll und Schmider wird er auch über Themenvorschläge aus dem Publikum improvisieren und die höchste Stufe des organistischen Könnens präsentieren.

Markus Uhl wurde 1978 geboren. Er studierte in Freiburg, Weimar, Heidelberg und Essen Kirchenmusik, Konzertfach Orgel/Orgelimprovisation, Musikwissenschaft und Philosophie u.a. bei Zsigmond Szathmáry, Hans-Michael Beuerle, Michael Kapsner und Stefan Klöckner.

Markus Uhl ist Bezirkskantor der Erzdiözese Freiburg für die Dekanate Heidelberg-Weinheim und Wiesloch sowie für die Kirchenmusik an der Jesuitenkirche Heidelberg verantwortlich (Cappella Palatina, Arnolt-Schlick-Ensemble, Schola Cantorum, Kinder-, Jugend-, Familien- und Projektchöre, Orgelspiel, C-Ausbildung etc.). Als Lehrbeauftragter unterrichtet er an Hochschulen in Stuttgart, Weimar und Heidelberg u.a. Orgelimprovisation, Orgelliteratur und Gregorianik.

Preise und Auszeichnungen erhielt er bei mehreren internationalen Wettbewerben in den Bereichen Chorleitung, Orgelliteratur, Orgelimprovisation und Musikwissenschaft. Eine Ausbildung zum Orgelsachverständigen, Kurse in Orgel und Orgelimprovisation, Gregorianik sowie Dirigieren, Musiktheorie, Kinderchorleitung u.a. ergänzen sein musikalisches Spektrum.

Die historische Orgel im Kloster Kirchberg stellt ein Kleinod des barocken Orgelbaus dar. Vermutlich wurde sie um 1730 von Hieronymus Spiegel aus Rottenburg gebaut. Wie viele Orgeln in barocken Frauenklöstern besitzt auch sie einen Doppelprospekt: Der zum Kirchenschiff weisende Prospekt ist mit reichem Schnitzwerk verziert und mit ziselierten Pfeifen bestückt, der rückwärtige, zur Nonnenempore ausgerichtete Prospekt ist einfacher, dafür mit zahlreichen Engelsköpfen ausgestattet. Die mitteltönige Stimmung ist hervorragend dafür geeignet, die Werke der frühbarocken Komponisten in allen Farben leuchten zu lassen.

Der Eintritt zur Musikalischen Vesper ist frei, Spenden sind willkommen.

Orgelkonzert zum Tag des offenen Denkmals
10. September 2017, 16 Uhr, Johanniskirche
Berneuchener Haus Kloster Kirchberg
72172 Sulz am Neckar
Tel: 07454-8830
empfang@klosterkirchberg.de
www.klosterkirchberg.de