31.07.2017

Chor-Atelier „musica sacra“ auf dem Kirchberg

Die geistliche Chormusik von der Renaissance bis in die Gegenwart ist reich an einzigartigen Schätzen, nicht nur der bekannten großen Komponistennamen. Einige dieser Schätze sollen in einem Chor- Atelier mit dem Kirchenmusikdirektor Prof. Jürgen Budday gehoben werden und die unterschiedlichen Stile inhaltlich, klanglich, gesangstechnisch und interpretatorisch beleuchtet und erarbeitet werden.

Der Kurs findet vom 4. bis 8. September im Berneuchener Haus Kloster Kirchberg in Sulz am Neckar statt und wendet sich an ChorleiterInnen, Studierende und ambitionierte und geschulte Chorsängerinnen und -sänger. Das Programm beinhaltet Motetten aus Barock, Romantik und Gegenwart. Das Notenmaterial wird vorher verschickt, eine gründliche häusliche Vorbereitung ist erforderlich. Gesangstechnische Problemstellungen werden gezielt mit den Kursteilnehmern in chorischer und Einzel-Stimmbildung erarbeitet.

Elvira Lessle, Stimmbildnerin u.a. des Maulbronner Kammerchores, wird einen Einblick geben in ihr Konzept der chorischen Stimmbildung. "Gemeinsamen Klang schaffen". Körperübungen, spielerisches Umgehen mit der Stimme, kleine Kanons und Stücke, die Spaß machen, und in denen möglichst auch  geübte Chorsänger immer noch etwas Neues entdecken können, sorgen jeden Morgen in einem kurzen "warm-up" für die Einstimmung der Sänger. In der Einzelstimmbildung haben die Teilnehmer die Gelegenheit, eigene gesangliche Themen, Fragen oder Solostücke zu besprechen und zu üben.  Bei der Erarbeitung der Literatur kann auch auf dirigier-technische, interpretatorische und aufführungs-praktische Fragen eingegangen werden. Bei alledem steht aber das lust- und freudvolle gemeinsame Musizieren im Vordergrund.

Geleitet wird das Chor-Atelier von KMD Professor Jürgen Budday, dem langjährigen Leiter des Maulbronner Kammerchores, der Kantorei Maulbronn und der Klosterkonzerte Maulbronn. Budday studierte Schulmusik, Kirchenmusik und Musikwissenschaft und ist auch als Künstlerischer Leiter des Deutschen Chorwettbewerbs und des Internationalen Kammerchorwettbewerbs sowie im Leitungstrio der Musica sacra international in Marktoberdorf tätig. Seminare und Jurortätigkeiten bei Chorfestivals binden ihn in eine rege internationale Aktivität ein.  

Ein öffentliches Konzert am 8. September um 19.30 Uhr in der Kirchberger Johanniskirche beschließt das Chor-Atelier.