19.07.2012

Bischöfe eröffnen Ausstellung

Die Bischöfe Frank Otfried July und Dr. Gebhard Fürst begutachten die Schädelreliquie der Euphemia

Die Schädelreliquie der Euphemia, die seit dem 17. Jahrhundert im Kloster Kirchberg bewahrt wurde, hat nun für die kommenden fünf Jahre einen neuen Platz gefunden. Sie gehört zu den Highlights der neu gestalteten Religionsabteilung im Stuttgarter Haus der Geschichte.

Auch der evangelische Landesbischof von Württemberg, Frank Otfried July, und der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Dr. Gebhard Fürst, statteten bei der Eröffnung am 12. Juli der Kirchberger Schädelreliquie, die der Legende nach von einer englischen Königstochter stammt, einen Besuch ab.

Die neue Religionsabteilung beleuchtet religiöses Leben in Baden und Württemberg vom frühen 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Zahlreiche eindrucksvolle Exponate spiegeln die Prägung des deutschen Südwestens bis ins frühe 20. Jahrhundert durch Protestanten, Katholiken und Juden.