21.03.2014

Auftakt der musikalischen Vespern 2014 im Kloster Kirchberg

Die Historische Orgel der Johanniskirche

Carl Philipp Emanuel Bach zum 300. Geburtstag

Wie in den vergangenen Jahren veranstaltet das Berneuchener Haus Kloster Kirchberg in Sulz auch 2014 wieder seine Reihe Musikalischer Vespern.
Den Auftakt macht in diesem Jahr am 30. März eine musikalische Vesper zu Ehren Carl Philipp Emanuel Bachs.

Vor 300 Jahren, am 8. März 1714, wurde in Weimar J. S. Bachs zweiter Sohn Carl Philipp Emanuel geboren, der nach seinem Vater wohl bedeutendste Sproß der Bach-Familie, Patensohn von Georg Philipp Telemann. Als Hofcembalist Friedrichs II. von Preußen in Berlin und später als städtischer Musikdirektor in Hamburg wirkte er stilbildend. Seine „empfindsame Musik“ ist eines der wichtigsten Bindeglieder zwischen Barock und Wiener Klassik. Wenn man Ende des 18. Jahrhunderts vom „großen alten Bach“ sprach, dann meinte man ihn, nicht seinen Vater, dessen Bedeutung erst im 19. Jahrhundert neu erkannt wurde.

Diesem viel zu oft vergessenen und unterschätzen Meister widmen Petra Dieterle (Sopran), Stefanie Aukthun-Klövekorn (Querflöte) und Jörg Michael Sander (Orgel und Cembalo) am Sonntag, 30. März, um 17 Uhr in der Johanniskirche. Es erklingen geistliche Lieder und Kammermusik des Jubilars.

Die drei Künstler des Abends gehören seit vielen Jahren zur Freudenstädter Musikszene und haben diese – vor allem auch durch ihre Unterrichtstätigkeit – entscheidend mit geprägt. Petra Dieterle ist als Stimmbildnerin bei der Freudenstädter Kantorei sowie der Kinder- und Jugendkantorei tätig und erteilt auch Einzel-Gesangsunterricht, Stefanie Aukthun-Klövekorn betreibt als Flötenlehrerin ihr eigenes Flötenstudio in der Hirschkopfstraße und Jörg Michael Sander bildet als Bezirkskantor des evang. Kirchenbezirks den Organisten- und Chorleiternachwuchs aus. Alle drei gehören auch dem renommierten Deutschen Tonkünstlerverband (DTKV) an, dem ältesten Musiker-Berufsverband Deutschlands.

Der Eintritt zur Musikalischen Vesper ist frei, Spenden sind willkommen.

 

Übersicht der Musikalischen Vespern für 2014:

30. März 2014: Zum 300. Geburtstag von C.P.E. Bach
(17 Uhr, Johanniskirche, Kloster Kirchberg, Sulz am Neckar, mit Petra Dieterle, Stefanie Aukthun-Klövekorn, Jörg Michael Sander)

26. April 2014: Abschlusskonzert der Ostersingwoche mit Prof. Rolf Schweizer
(19 Uhr, Liebfrauenkirche, Horb)

25. Mai 2014: Musik für zwei Trompeten & Orgel
(17 Uhr, Johanniskirche, Kloster Kirchberg, Sulz am Neckar, mit Matthias Gössling, Lothar Müller und Karl Echle)

29. Juni 2014: Stimme & Orgel
(17 Uhr, Johanniskirche, Kloster Kirchberg, Sulz am Neckar, mit Claudia und Karl Echle)

27. Juli 2014: Stimme & Orgel
(17 Uhr, Johanniskirche, Kloster Kirchberg, Sulz am Neckar, mit Ann-Katrin Naidu)

30. August 2014: Musik für Streichquartett
(17 Uhr, Johanniskirche, Kloster Kirchberg, Sulz am Neckar, mit dem Quartetto Appassionato)

28. September 2014: „Jauchzet Gott in allen Landen“ – Musik von J. S. Bach
(17 Uhr, Johanniskirche, Kloster Kirchberg, Sulz am Neckar, mit Béela und Lothar Müller)

26. Oktober 2014: Improvisation mit Saxophon & Piano
(17 Uhr, Johanniskirche, Kloster Kirchberg, Sulz am Neckar, mit Marco Schorer)