04.11.2019

Neuer FSJ´ler im Kloster Kirchberg

Ohne Unterstützung von Helfenden und Menschen im Freiwilligendienst wäre die Arbeit der festangestellten Mitarbeiter im Berneuchener Haus Kloster Kirchberg nicht zu leisten; deshalb sind es nicht nur die ehrenamtlichen, sogenannten „Helfenden“, die in vielen Bereichen regelmäßig im Einsatz sind, sondern auch Bundesfreiwillige oder FSJ´ler. Seit dem 1. Oktober unterstützt nun der FSJ´ler Eric Weiss das Sulzer Klosterteam.

Der 19Jährige absolviert nach dem Gymnasium ein einjähriges Freiwilliges Soziales Jahr im Berneuchener Haus und will dann mit der Fachhochschulreife in der Tasche ein Studium beginnen.

Vor seinem Freiwilligendienst hatte Eric Weiss, der aus Geislingen-Erlaheim kommt, vom Kloster Kirchberg noch nie etwas gehört. Auf die Idee, im Berneuchener Haus seinen Dienst zu leisten, brachte ihn die FSJ-Vermittlungsstelle der Diakonie in Stuttgart. Neben dem Kirchberg standen das Feriendorf Tieringen oder das DRK zur Debatte. Schließlich wurde es dann das Berneuchener Haus.

Zum Einsatz kommt Eric Weiss vor allem im Bereich Haus und Hof, aber auch die – ungewohnten – Küsterdienste stehen auf dem Arbeitsplan. „Das Küstern ist etwas ganz Neues für mich. Aber dass man bei den tagzeitengebeten im doch recht stressigen Alltag zur Ruhe kommen kann, dem kann ich durchaus etwas abgewinnen“, stellt Eric Weiss fest. „Die Leute sind alle nett, das Essen ist gut“, so sein Fazit nach drei Wochen. „Aber es ist halt anstrengend“, meint der junge Mann, holt sein Smartphone aus der Tasche und zeigt die Schrittzähler-App, die er benutzt. „Das sind am Tag schon zwischen 10.000 und 15.000 Schritte, die ich mache.“

In seiner Freizeit trifft sich Eric Weiss mit Freunden und er interessiert sich für alles, was mit Autos zu tun hat. So besucht er jedes zweite Jahr die IAA in Frankfurt und er hat schon ganz genaue Vorstellungen von seinem Traumwagen: Ein Audi RS6 soll es sein, den er vor seinem 30. Geburtstag sein Eigen nennen will.

Bis dahin wird er erst einmal für ein Jahr auf dem Kirchberg andere Fahrzeuge chauffieren: die Agria und den Trecker.