„Treffer landen“ – Traditionelles Bogenschießen

Beginn:
17.07.20
Ende:
19.07.20

Tagungsnummer:
20/0750
Tagungsleiter:
Ulrike Niethammer, Wilhelm Niethammer

Tagungsgebühr:
170,00 €
(zzgl. Übernachtung und Verpflegung)

„Wenn Bewusstsein und Körper eins geworden sind, in einem Zustand vollkommener Uninteressiertheit – dann fliegt der Pfeil frei ins Ziel“ (Taisen Deshimaru Roshi)
Das traditionelle Bogenschießen ist eine Körper- und Konzentrationsübung in zielgerichteter, stabiler Haltung im Freien. Der Bogenschütze erlebt Selbstwirksamkeit im Kontext der Natur und der Gemeinschaft der Gruppe. Im Umgang mit Pfeil und Bogen arbeitet der Bogenschütze an seiner äußeren und inneren Haltung und schult seine Wahrnehmungsfähigkeiten, um den angemessenen Körper- und Energieeinsatz zu erspüren. Im ständigen Wechsel zwischen Spannung und Entspannung, durch die Handlung des Festhaltens und Loslassens erschwert, entwickeln wir beim Bogenschießen die innere Balance, um Wissen und Handeln zielgerichtet zu verbinden und gelegentlich punktgenaue Treffer zu landen.

Leitung: Ulrike Niethammer, Wilhelm Niethammer
Tagungsbeitrag: 170,00 € (inkl. Versicherung und Leihgebühr für Pfeil, Bogen und Schutzkleidung)
Für diese Veranstaltung gibt es bereits eine Warteliste

Infoblatt herunterladen:
20-0750_Treffer_landen-_traditionelles_Bogenschießen.pdf

Stichworte:
Leibarbeit, Kinder willkommen, Seminar/Kurs,

zum Anmeldeformular

Zurück