Meditation und Tanz

Beginn:
19.06.20
Ende:
21.06.20

Tagungsnummer:
20/0670
Tagungsleiter:
Prof. Dr. Michael von Brück

Tagungsgebühr:
160,00 €
(zzgl. Übernachtung und Verpflegung)

Antonín Dvorák, Stabat mater

Das „Stabat mater“ von Dvorák ist eines der ergreifendsten Werke der christlichen Frömmigkeitsgeschichte. Im romantischen Gefühlsduktus und mit dem Tiefgang slawischer Musiktraditionen wird das Spektrum menschlichen Glaubens, der Liebe und der Hoffnung ausgelotet. Die Zartheit der Marienverehrung und die Schmerzen Marias werden wir im eigenen Körper nacherleben und damit verborgene Empfindungen unserer eigenen religiösen Hoffnungen wachrufen können, die das Leid und den Kummer des Lebens nicht ausblenden. Wir werden die musikalischen Deutungen nicht nur hörend kennenlernen, sondern durch und in der Bewegung des eigenen Körpers. Hörendes Verstehen und bewegtes Nachvollziehen bilden in diesem Seminar eine Einheit. Vorträge und Erläuterungen am Klavier führen ein in diese gewaltigen Klangwelten. Morgens und abends meditieren wir im Stil des Zen und fügen Yoga-Praxis ein, um das Erleben des körperlichen Ausdrucks noch intensiver anzuleiten.

Stichworte:
Kontemplation, Leibarbeit, Seminar/Kurs, Tanz und Bewegung,

zum Anmeldeformular

Zurück