Symposion: Meditation und Religion

Beginn:
10.05.19
Ende:
12.05.19

Tagungsnummer:
19/0530
Tagungsleiter:
Prof. M. von Brück, Dr. S. Bayreuther, M. Gössling, E. M. Fuggis

Tagungsgebühr:
110,00 €
(zzgl. Übernachtung und Verpflegung)

Spiritualität und Verantwortung

Hoffnung (Ernst Bloch) und Verantwortung (Hans Jonas) sind Leitbilder für menschliches Handeln, die von den genannten Philosophen als Widersprüche empfunden wurden: Jonas fragt, ob angesichts des Grauens in der Welt nicht die kompromisslose Anstrengung zur Verantwortung der einzig ehrliche Appell an den modernen Menschen sein müsse, weil Hoffnung ein Verniedlichen oder eine billige Vertröstung sein könne. Die Katastrophen-Szenarien sind so bedrohlich, dass wir keine Zeit für religiös-spirituelles Geplänkel mehr haben, auch nicht in Gestalt marxistischer Utopien. Was ist die Aufgabe des spirituell suchenden Menschen in einer Welt, die unter uns Menschen - wir alle eingeschlossen - ächzt und stöhnt? Wir wollen in diesen Tagen schweigen, auch singen, so präzise nachdenken wie möglich und uns dem Erfahrungsschatz von Freunden aus dem Kontext unterschiedlicher Religionen und Kulturen anregen lassen für ein Leben in Verantwortung - und Hoffnung!


Leitung/Team:    Prof. em. Dr. Michael von Brück, Prof. em für Religionswissenschaft, Zen- und Yogalehrer;Dr. Sabine Bayreuther; Matthias Gössling (GSM); Elke Mara Fuggis
Referenten:        Venerable Bhikkhu Sanghasena, Begründer des Mahabodhi International Meditation Centre (MIMC) in Ladakh, Nordindien; Ingo Taleb Rashid, Sheikh und Oberhaupt der Naqshbandi Rashidiya Sufi Tradition; Dr. Dieter Wenderlein, Gemeinschaft Sant’Egidio
Bitte beachten Sie: Interreligiöse Begegnungsreise nach Ladakh, Nordindien ( Samstag, 17.08. Samstag, 31.08.2019)




Infoblatt herunterladen:
Spiritualität_und_Verantwortung.pdf

Stichworte:
Kontemplation, Meditation, Bibel, Theologie, Religion, Leibarbeit,

zum Anmeldeformular

Zurück